Telefonvertrag kündigen bei auszug

(3) Ansonsten gilt dieses Gesetz vorbehaltlich der in Abs. 1 genannten Bestimmungen auch für Waren und Dienstleistungen, die von Nicht-Händlern erbracht werden, wenn der Vertrag im Namen des Verkäufers oder des Lieferanten von einem Gewerbetreibenden geschlossen oder vereinbart wird, sowie für die Kommunikation der Händler mit dem Ziel, solche Verträge abzuschließen. Vor Abschluss eines Fernabsatzvertrags oder eines Außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Vertrags hat der Unternehmer dem Verbraucher in klarer und verständlicher Weise Informationen über folgende Informationen zur Verfügung zu stellen: (3) Im Falle des Widerrufs eines Vertrags über die Lieferung digitaler Inhalte, der nicht auf einem materiellen Datenträger bereitgestellt wird, trägt der Verbraucher keine Kosten für die Erbringung der Dienstleistung; wenn Schedule 2Model-Anweisungen über das Widerrufsrecht k) die Tatsache anzugeben sind, dass, wenn der Vertrag durch die in Abschnitt 22 genannten Ausnahmen vom Widerrufsrecht abgedeckt ist, dies anzugeben ist oder gegebenenfalls die Umstände anzugeben sind, unter denen das Widerrufsrecht verloren gehen kann, (2) Beim Abschluss eines Verbraucherfernabsatzvertrags für Finanzdienstleistungen, die dem dänischen Zahlungsdienst- und E-Geldgesetz unterliegen (Lov om betast , muss dem Verbraucher die in Unterabschnitt (1)(ii)-(iv), (x)-(xii), (xv) und (xvi) genannten Informationen zur Verfügung gestellt werden. Was die in Unterabschnitt 1 Absatz ii) genannte Informationsanforderung betrifft, so sind nur andere Steuern oder Kosten anzuwenden, die vom Unternehmer nicht bezahlt oder auferlegt werden können. Darüber hinaus gelten die Paragraphen 43, 44, 47 und 48 des dänischen Zahlungsdienst- und Eisgeldgesetzes. Der Unternehmer hat den vom Verbraucher im Zusammenhang mit dem Vertrag erhaltenen Betrag so schnell wie möglich und spätestens innerhalb von 30 Tagen zurückzuzahlen, mit Ausnahme etwaiger Beträge nach Abs. 2. Die zulässige Frist beginnt an dem Tag, an dem der Händler die Mitteilung erhält, dass das Widerrufsrecht ausgeübt wird. Sofern der Verbraucher ausdrücklich seine Zustimmung dazu erteilt hat, kann der Unternehmer in Telefonaten einfach die in Denz1 Buchstaben a, c, d, e, f und j genannten Informationen angeben. Der Unternehmer teilt dem Verbraucher in diesem Fall mit, dass auf Anfrage weitere Informationen und die Art dieser Informationen vorliegen. Der Unternehmer hat in jedem Fall vollständige Informationen gemäß Unterabschnitt 1 schriftlich auf einem dauerhaften Datenträger an dem Tag zur Verfügung zu stellen, der sich aus den in Abschnitt 30 Unterabschnitt 1 genannten Regeln ergibt. (3) Ein Vertrag, der unter Absatz 1 oder 4 fällt und auf der Grundlage eines Musterformulars geschlossen wird, muss eine Bestimmung enthalten, die die Kündigungsfrist und gegebenenfalls den Zeitpunkt, ab dem der Vertrag vom Verbraucher gekündigt werden kann, klar festlegt.

Diese Bestimmung darf das Recht des Verbrauchers, den Vertrag gemäß den Unterabschnitten 1 und 4 zu kündigen, nicht beeinträchtigen. Das Widerrufsrecht gilt nicht für Verträge für: Der Unternehmer hat dem Verbraucher eine Kopie des unterzeichneten Vertrags oder eine Bestätigung des Vertrags auf Papier oder, wenn der Verbraucher zustimmt, in einem anderen dauerhaften Medium zu geben. Hat der Verbraucher dem Download digitaler Inhalte zugestimmt und eingeräumt, dass das Widerrufsrecht somit erlischt, vgl. Abs. 22 Buchstabe n, so ist dies auch im Vertrag oder in der Bestätigung anzugeben. g) Nebenvertrag: ein Vertrag, nach dem der Verbraucher Waren oder Dienstleistungen im Zusammenhang mit einem Fernabsatzvertrag oder einem Außerhalb des Geschäftsbetriebs vertragsgemäßerhält und die Waren vom Unternehmer oder einem Dritten auf der Grundlage einer Vereinbarung zwischen einem Dritten und dem Unternehmer erbracht werden, 30. Betreibt der Unternehmer eine Telefonleitung, um verbraucherfreundlichere Personen, die ihn im Zusammenhang mit abgeschlossenen Verträgen telefonisch kontaktieren, zu kontaktieren, so ist der Verbraucher bei der Kontaktaufnahme mit dem Unternehmer nicht verpflichtet, mehr als den Basistarif zu zahlen.

תגובות

תגובות

נשלח ב כללי